Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Adobe Stock, sebra, 281919292

Sexualkopfschmerz: Kopfschmerzen beim Sex

Kopfschmerzen, die beim Sex oder nach dem Orgasmus auftreten, bezeichnen Ärzte als Sexualkopfschmerzen. Wie genau sich die Beschwerden äußern, welche Symptome noch möglich sind und was Betroffene gegen Sexualkopfschmerzen tun können, erfahren Sie hier!

Mit einem Klick mehr zum Thema erfahren:

Paar im Bett: Mann leidet unter Sexualkopfschmerzen und fasst sich mit Hand an den Kopf.
AdobeStock_132669589_Drobot Dean

Sexualkopfschmerz – was ist das?

Ein sogenannter Sexualkopfschmerz tritt im Zusammenhang mit sexueller Aktivität auf. Rund ein Prozent der Bevölkerung ist davon betroffen – vor allem im dritten Lebensjahrzehnt.1 Männer leiden etwa drei- bis viermal häufiger darunter als Frauen.2

Ärzte sprechen von primären Sexualkopfschmerzen, wenn es zu mindestens zwei Schmerzepisoden mit folgendem Ablauf der Symptome kommt.3

  • Kopfschmerz ist meist dumpf und tritt beidseitig auf
  • Schmerzgrad steigt beim Sex an
  • Kopfschmerz ist vor oder während des Orgasmus besonders intensiv
  • starke Schmerzintensität hält zwischen einer Minute bis zu einem Tag an
  • leichter Kopfschmerz kann bis zu 72 Stunden andauern
  • häufig mit Nackenschmerzen verbunden

Primäre Sexualkopfschmerzen gehen nicht mit Sensibilitätsstörungen, beispielsweise Sehbeeinträchtigungen oder Erbrechen und Bewusstseinstrübungen einher, wie es bei einer Migräne mit Aura der Fall ist.4 All diese Beschwerden können jedoch auftreten, wenn der Kopfschmerz aufgrund einer zugrundeliegenden Krankheit auftritt (sekundärer Sexualkopfschmerz).5

In der Vergangenheit hat die International Headache Society zudem zwei Typen von Sexualkopfschmerz unterschieden:

  • den Präorgasmuskopfschmerz (Kopfschmerzen vor dem Orgasmus) und
  • Orgasmuskopfschmerz (Schmerzen während oder nach dem Orgasmus).6

Klinische Studien konnten die Varianten jedoch nicht voneinander abgrenzen.7 Allerdings ergaben Untersuchungen, dass sich bei etwa 40 Prozent der Betroffenen ein chronischer Verlauf (über mehr als ein Jahr) der Sexualkopfschmerzen entwickelt.8

Bei circa 19 bis 47 Prozent der Sexualkopfschmerz-Patienten liegt zudem eine Migräne vor.9

Ursachen: Woher kommt der Sexualkopfschmerz?

Hinter den Ursachen von Sexualkopfschmerzen sehen Ärzte Vorgänge im Körper, die automatisch ablaufen:10

  • starke Muskelanspannung
  • hoher Blutdruck

Seltener stecken auch sogenannte zerebrale arterielle Spasmen (krampfhafte Verengungen von Arterien im Hirn) dahinter.11 Ein weiterer Grund der Sexualkopfschmerzen liegt möglicherweise an der zu schnellen Freisetzung von Endorphinen – Hormone, die schmerzlindernd sowie -unterdrückend wirken.12 Diese fehlen wiederum dem endogenen (körpereigenen) Schmerzkontrollsystem, sodass es ausfällt.

In seltenen Fällen – bei etwa fünf Prozent der Patienten – kommt es zu den Kopfschmerzen beim Sex aufgrund einer bösartigen Ursache wie:13

  • Subarachnoidalblutung: Blutung im Subarachnoidalraum (Spalt zwischen den beiden Hirnhäuten), die aufgrund der Ruptur eines Aneurysmas im Gehirn entstanden sein kann
  • Hirnstamminfarkt: Schlaganfall im Bereich des Hirnstamms
  • Thrombose: Blutgerinnsel (Thrombus), das ein Blutgefäß verschließt

All diese Erkrankungen stellen einen medizinischen Notfall dar und sollten umgehend ärztlich versorgt werden.

Sexualkopfschmerz-Diagnose: Wann Sie zum Arzt gehen sollten

Mitunter können Sexualkopfschmerzen aufgrund einer lebensbedrohlichen Krankheit entstehen und somit gefährlich für den Patienten sein. Ein Arztbesuch ist demnach grundsätzlich ratsam. Als ersten Schritt im Rahmen der Diagnose erfolgt das Anamnesegespräch, bei dem der behandelnde Arzt dem Patienten Fragen zu den Symptomen stellt. Hierbei möchte er zum Beispiel den genauen Zeitpunkt der Kopfschmerzen (plötzlich beim oder nach dem Sex, der Selbstbefriedigung oder dem Orgasmus) in Erfahrung bringen.

Arzt klärt Mann mit Sexualkopfschmerzen darüber auf, was er dagegen tun kann.
AdobeStock_236268989_Syda Productions

Im Folgenden veranlasst der Mediziner meist eine Magnetresonanztomografie (MRT) des Schädels.14 Mithilfe dieses bildgebenden Verfahrens kann er Läsionen (Verletzungen, Störungen oder krankhafte Veränderungen) des Gehirns feststellen. Leidet der Betroffene unter Nackensteifheit oder weiteren Beschwerden, führt der Fachmann in der Regel eine Lumbalpunktion (Untersuchung des Nervenwassers) durch.

Sexualkopfschmerz: Was lässt sich dagegen tun?

Patienten mit Sexualkopfschmerzen sollten grundsätzlich eine passivere Rolle beim Geschlechtsverkehr einnehmen. Bei etwa 50 Prozent der Betroffenen trägt das zur Reduzierung der Kopfschmerzen bei.15 Treten die Schmerzen beim Sex auf, empfiehlt es sich, die sexuelle Aktivität abzubrechen.16 So lässt sich in circa 40 Prozent der Fälle eine Verschlechterung der Beschwerden verhindern.17 Wer einige Zeit nach dem Sex noch unter leichtem Kopfweh leidet, sollte ebenso zunächst auf Geschlechtsverkehr verzichten, da das Risiko einer erneuten Attacke erhöht ist.18 Vorbeugend können zusätzlich Schmerzmittel Anwendung finden – jedoch nicht ohne die Absprache mit einem Arzt.19

Stellt der Mediziner eine schwere, gefährliche Ursache hinter den Sexualkopfschmerzen fest, wie etwa eine Subarachnoidalblutung, leitet er eine entsprechende Behandlung ein. Häufig ist hierbei eine Operation nötig.

Das könnte Sie auch interessieren

Schweregrade
Adobe Stock, eggeeggjiew, 164524020

Episodisch und chronisch

Mediziner unterscheiden zwischen episodischer und chronischer Migräne. Wo liegt der Unterschied?

prophylaxe
Adobe Stock, Yakobchuk Olena, 131943870

Migräne vorbeugen

Welche Möglichkeiten der Migräneprophylaxe gibt es und was sind die Ziele einer vorbeugenden Therapie?

Donnerschlagkopfschmerz: Frau leidet unter extremen, heftigen Kopfschmerzen.
AdobeStock_392046008

Vernichtungskopfschmerz

Plötzlich auftretende, äußerst starke Kopfschmerzen sind häufig ein Alarmsignal. Was steckt dahinter?

Quellen

1Bosch BKK: Kopfschmerzen und Migräne.URL: https://www.bosch-bkk.de/media/bkk_medien/50_service/20_formulare_und_infomaterial/gesundheitsbroschueren/190212_Bosch_BKK_Kopfschmerzen_optimiert.pdf (08.12.2020).
2ebd.
3International Headache Society: Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität. URL: https://ichd-3.org/de/4-andere-primaere-kopfschmerzen/4-3-primaerer-sexualkopfschmerz/ (08.12.2020).
4ebd.
5ebd.
6ebd.
7ebd.
8ebd.
9Frese, A./Evers, S. Evers: Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität. URL: https://www.dmkg.de/files/dmkg.de/patienten/Download/09sexualks.pdf (09.12.2020).
10Göbel, Hartmut/Sabatowski, Rainer: Weiterbildung Schmerzmedizin: CME-Beiträge aus: Der Schmerz. Heidelberg: Springer-Verlag GmbH 2013. S.45.
11ebd.
12ebd.
13ebd.
14ebd.
15Frese, A./Evers, S. Evers: Primärer Kopfschmerz bei sexueller Aktivität. URL: https://www.dmkg.de/files/dmkg.de/patienten/Download/09sexualks.pdf (09.12.2020).
16ebd.
17ebd.
18ebd.
19Bosch BKK: Kopfschmerzen und Migräne.URL: https://www.bosch-bkk.de/media/bkk_medien/50_service/20_formulare_und_infomaterial/gesundheitsbroschueren/190212_Bosch_BKK_Kopfschmerzen_optimiert.pdf (09.12.2020).